header

Kinderwagen Ratgeber

kinderwagen ratgeber

Kinderwagen Ratgeber.

Die überwiegenden Zahl der werdenden Eltern berücksichtigen bei den Investitionen für ihr Baby häufig in erster Linie den Kinderwagen. Vermutlich liegt die Begründung hierfür darin, daß sich bei dem Themenbereich beide Elternteile einbringen können. Denn vergleichbar mit dem Autokauf denkt Sie in der Regel an das Design derweil für Ihn in erster Linie der Funktionsumfang wesentlich ist und beide wollen den Wagen benutzen. Der Kauf eines Kinderwagens für ihr Baby ist häufig kostspielig und trotzdem erforderlich, denn Spaziergänge an der frischen Luft sind für Eltern und Baby gut. Abgesehen von seinem Kinderbett ist der Kinderwagen einer der Orte, an welchen ein Baby viel Zeit verbringt. Die zunehmenden Kenntnisse der menschliche Ergonomie sowie die fortgeschrittene Technologie erzeugen immer neue innovative Modelle. Aus diesem Grund ist es nachvollziehbar wenn man, besonders als Einsteiger, allzu schnell die Übersicht verliert.

Bei dem riesigen Sortiment verschiedener Wagen die geeignete Variante zu wählen ist häufig mühsam. Bei der Entscheidung für den Kinderwagen sind Markenname, Farbton, Bedienung, Größen sowie Material wichtige Punkte. Vor allen Dingen müssen sich baldige Eltern vor dem Kauf im klaren darüber sein, was sie von dem Kinderwagen für das Kind erwarten. Fast jeder Kinderwagen bietet heutzutage viel Platz in anhängenden Körben oder Netzen. Die Schiebestange an dem Kinderwagen, gleichgültig von was für einem Hersteller, muss in der Höhe verstellbar sein, um sie an die Grösse der Elternteile angleichen zu können. Falls ein Pkw vorhanden ist, dann sollte ermittelt werden, ob der Kinderwagen zusammengefaltet in den Kofferraum passt. Wer Stufen steigen muss, muss beim Kinderwagen ebenfalls möglichst wenig Gewicht berücksichtigen.

Die Kinderwagen-Produzenten müssen bestimmte Sicherheitsrichtlinien einhalten. Sie erkennen den sicheren Kinderwagen an Prüfsiegeln wie dem GS- und CE-Symbol oder einem TÜV-Gütesiegel. Beim Erwerb des Kinderwagens ist es empfehlenswert, ein paar Eigenschaften speziell zu berücksichtigen. Die Bremse beispielsweise sollte an wenigstens zwei Rädern, am besten aber an allen vier Rädern wirken. Eine Feststellbremse sollte an beiden Hinterrädern synchron wirken, sich allerdings bei Bedarf auch einfach wieder lösen lassen. Sollte der Kinderwagen auch sportlich genutzt werden, sind eine alternative Handbremse ebenso wie eine angemessene Federung angebracht. Ein grosser Abstand zwischen den Rädern garantiert für eine hohe Zuverlässigkeit. Im Gegensatz dazu steht eine größere Anpassungsfähigkeit und Lenkbarkeit bei Schwenkrädern. Wenn der Kinderwagen auch bei schlechtem Wetter und Dunkelheit genutzt wird, sollten leuchtende Warnstreifen auf keinen Fall fehlen.

Die überwiegenden Zahl der Modelle besitzen einen Klappmechanismus, der Beförderung und Lagerung vereinfacht. Die Vorrichtung sollte leicht zu handhaben sein und darüber hinaus über eine Absicherung verfügen, die ein ungewolltes Zusammenklappen verhindert. Damit sich das Baby auf keinen Fall verletzen kann, ist eine Variante ohne scharfe Kanten, kleine Dinge und ähnlichem nahezulegen. Kinderwagen sämtlicher Marken, ob Kombikinderwagen oder Buggy, müssen einen Sicherheitsgurt besitzen, am besten einen 5-Punkt-Gurt mit Sicherheitsverschluss. Ebenso von Nutzen ist es, wenn sich der Kinderwagen zum reinigen unproblematisch in seine Einzelelemente auseinanderbauen lässt. Für einen einfacheren Transport sind Softtragetaschen im Vergleich zu Babyschalen im Vorteil. Für die Babyschale spricht demgegenüber, daß diese im Pkw als Autokindersitz benutzt werden kann. Die überwiegenden Zahl der Kinderwagen-Produzenten ermöglichen ein Ergänzen mit passenden Zubehörteilen wie Sonnenschutz, Fußsack oder Regenschutz für jede Alltagssituation sowie Witterung. Wir hoffen, dieser kleine Kinderwagen Ratgeber ist nützlich für Sie und gibt Ihnen eine kleine Entscheidungshilfe.